Männedörfler Waldlauf

Nachdem ich den Lauf letztes Jahr ausgelassen habe, ist es nun an der Zeit, meinen neuen Heimlauf direkt vor der Haustür zu bestreiten. Speziell ist heuer, dass ich am Abend einen weiteren 10-km-Wettkampf bestreite und somit einen Halbmarathon in zwei Etappen laufe. Dies als Vorbereitung auf dem möglichen Weg zum Zürich Marathon.

Bestes Laufwetter erwartet uns und auch die Wege sollten trocken sein. Fast perfekte Voraussetzungen also. Ich reise mit Bus und zu Fuss an und treffe auf Dan und Guido. Kurzer Schwatz, Tenü anziehen (kurz/kurz) und ein kurzes Einlaufen, bevor wir uns an die Startlinie stellen. Das Teilnehmerfeld scheint kleiner zu sein als auch schon.

Unmittelbar nach dem Startschuss ermahne ich mich nochmals, nicht zu schnell anzugehen. Die Verengung und der initiale Anstieg machen es leicht, den Motor zu überdrehen. Ich halte mich zurück und lasse Dan rasch ziehen. Das Gefühl ist gut und so laufe ich stets mit etwas Reserve und beabsichtige, nie in den roten Bereich zu gehen.

Bereits bei Kilometer 1 sehe ich Silja und Carla ein erstes Mal. Schön, beim Heimspiel Fans am Streckenrand zu haben! Ich bleibe im Flow und nutze die Bergab-Passagen, um Tempo zu machen. Nach der Kehrschleife Richtung Oetwil warten meine Fans ein zweites Mal, wo ich mir die Zeit nehme, Carla kurz zu begrüssen. Mit weiterhin gutem Gefühl geht es der Hauptsteigung entgegen. Auf der Geraden dorthin kann ich nochmals Kräfte sammeln. Auch bergauf überdrehe ich nicht und bleibe innerhalb der Limiten.

Beim finalen Waldstück meldet sich mein Magen. Dadurch bin ich auf den letzten Kilometern ein wenig eingeschränkt und muss leicht reduzieren. Trotzdem bringe ich das Rennen den Umständen entsprechend in guter Zeit nachhause. Kurz vor und im Ziel treffe ich wieder meine Familie und wir reisen anschliessend mit dem Bus zurück.

Mit meiner Zeit von 47.05,4 Minuten erreiche ich den 17. Rang von 83 Läufern meiner Kategorie. Meine langsamste Zeit auf dieser Strecke bisher – teilweise den Umständen geschuldet.

 

This entry was posted in Sport, ZLC. Bookmark the permalink.

1 Response to Männedörfler Waldlauf

  1. Pingback: NightRun Glattzentrum | Olis Gedanken

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *